Die Woche

Das Rurseefest

 

 

 

…war dieses Jahr relativ schlicht. Bisher war es immer Tradition Freunde zu dem Fest einzuladen.  Aber da dieses Jahr alle Freunde abgesagt hatten waren wir nur zu fünft: Papa+Mama+Schwester+Freundvonschwester+Ich. *g*

 

Das ganze sieht so aus: 

Das Rurseefest ("Rursee in Flammen" genannt) ist ein traditionelles Eifelfest, dass jedes Jahr im Sommer stattfindet. Es umfasst alle Dörfer bzw Städte die mit dem Rursee in Verbindung stehen. Denn über dem See wird zum Abschluss des Tages ein Feuerwerk abgehalten (Die Lichter spiegeln sich im Wasser, daher ‘In Flammen’). Die zwei erwähnenswetesten Städte hierbei sind Woffelsbach und Rurberg. Meine Familie hat in Woffelsbach seit ewiger Zeit einen Wohnwagen+großes Vorzelt und Gartenanlage auf einer Siedlung. Da ist es sehr friedlich. Meine Eltern verbringen dort immer ihre Ferien weil mittlerweile nicht mehr genug zur Verfügung steht im Ausland auf die kacke zu hauen.

Unten Am See sind immer viele Stände durch die man sich durchgucken kann. Dazu findet noch ein Drachenbootrennen statt dass auch immer sehr viel Publikum anzieht. Ist aber nicht soo interessant. (Ich weiß noch, einmal wurden Paul und ich fast von den Booten überfahren *gg*)….

Man kann leckere Sachen essen und am Ende des Tages das Feuerwerk geniessen. ^_ ^

Das Feuerwerk lässt sich nicht mit dem Japantag vergleichen, aber es ist trotzdem ganz okay. 

 

 Ich hab eigentlich noch ein paar Videos gemacht, aber die bekomm ich nicht richtig konvertiert. Daher leider an dieser Stelle: sorry!

Auf dem obersten Foto sieht man übrigens Schiffe im Hintergrund. Die fahren über den See während das Feuerwerk stattfindet. Ist immer sehr süß. 

Unser Wagen steht in der ‘Bucht’ auf der linken Seite. 

Ich habe vor dort mit Freundinnen in den Semesterferien einige Zeit zu verbringen. Dort gibts zwar keinen Fernseher oder PC aber ich bin sicher das wären ein paar total geile Tage. 

Ich hab hier noch ein ganz tolles Bild von meinen Eltern gemacht.

 

 

 

Total Cooler Fund

 Auf der Fahrt heim nach Düren sind wir durch ein verlassenes Industriegebiet nahe unseres Dorfes gefahren. Und da lagen total geile alte Ledersessel herum. Also haben wir kehrt gemacht und sie uns genauer angeschaut: zwei waren im absolut perfekten Zustand. Hätten im Laden locker über 100€ gekostet. Da haben wir sie eingepackt und haben sie in mein Zimmer getragen. Und glaubt mir, die sind noch bequemer als sie aussehen! ^___ ^

Und unten haben sie Rollen! <3

 

Meine Mutter und ich wollen mein altes Zimmer in Hoven auch bald pimpen: mit dunklem Kirschholzlaminat und dunkelgrüner Farbe für die Wände. Hab mir auch schon ein paar nette Posterideen ausgedacht, aber das trag ich mal wann anders vor. 

 

Improve is fun

Ich bin endlich über meinen Schatten gesprungen und habe mit Nathan telefoniert, einem Kumpel der ich Colorado bei Denver wohnt. Hab ihn damals bei DeviantART kennengelernt. Macht super Fotos und ich ein echtes Liebchen.

Der amerikanische Akzent ist etwas ungewohnt aber ich komme im Gespräch ganz gut klar, was ich extrem erleichternd finde. Und auch kleine Fehler bzw offene Wortfragen sind nicht sehr peinlich. Macht auch unheimlich Spaß weil wir viele gemeinsame Interessen haben über die wir reden können. Machen wir jetzt auf jeden Fall mal öfter. Dumm ist nur dass ich bis 3:00 morgens aufbleiben muss. Da kommt er gerade von der Arbeit (bei ihm circa 18:00).

 

 

 

Das Semester ist zuende

Das Semester ist zuende und die ganze Lernerei und die endlosen Seminare haben erstmal ein Ende, für wenige Wochen. Zum einen ist es sehr anstregend gewesen und ich bin froh es hinter mir zu haben. Auf der anderen Seite bin ich auch traurig nicht mehr meine ganzen lustigen Leute jeden Tag um mich zu haben. Auch wenns so aussieht als wär mir das schnurz bin ich doch erschüttert darüber dass ich japanisch nicht mehr gemeinsam mit SanSan und Xenia durchstehen werde, da ich dieses Jahr nicht zur Sprachprüfung zugelassen wurde. Ich habe mich für Germanistik und Kunstgeschichte beworben und hoffe wechseln zu können. Sobald sich da was tut geb ich bescheid. ; )

Hier einige lustige Impressionen der letzten Zeit:

 

Claud hatte irgendwie solche Buchabklemmdinger in allen möglichen Farben mit ins Seminar gebracht und die kleine Damen hier zur Rechten hat sie kreativ genutzt. Bravo SanSan!

 

Purikura dürfen natürlich nicht fehlen. Diese Bilder haben wir in der ersten Woche gemacht. Die Clique ist (abgesehen von Jessy, der blonden rechts) so geblieben wie sie auch noch heute ist. Das find ich sehr ungewöhnlich aber auch sehr schön, denn dadurch kann ich mich an mehr Dinger erinnern. ; )

 

Dazu möchte ich noch anmerken:

Ich seh auf den Bildern so geil aus ehy, geht ma garnicht. Ich glaub ich mach mir die Frisur und die Haarfarbe nochmal ; D

Achja, und nochwas. Ich finde Lauri sah damals mit braunen Haaren und Brille viel hübscher aus als jetzt. ; )))

Aber da bin ich wohl die einzige T__T

 

Auf dem unteren Bild haben wir ‘Wer bin ich?’ auf japanisch gespielt. SanSan hatte hier ein Problem, denn sie wusste nicht wer sie war. Unmöglich zu raten. Es war Herr Miller, der Ausländer und Hauptprotagonist aus unserem Sprachbuch. XD

 

 

Abwesend

Ich fahre für eine oder auch zwei Wochen nach Rostock um dort Konrad zu besuchen. Wir sollen mal probieren ob das mit ner Beziehung klappen würde. Bin mal gespannt was da für Erfahrungen auf mich warten *hust*…

Wir wollen viel Unternehmen! Das wird sicher sehr spaßig. Doof ist nur dasss ich nicht weiß ob ich in der Zeit irgendwie dazu komme zu bloggen. Einfach ma schaun. Ansonsten wisst ihr ja wo ich bin und so. E-Mail geht immer. 

 

 

 

Jaa diesmal waren es sehr viele Bilder, es tut mir Leid. Nächstes Mal gibts mehr Text, denn ich möchte über den Qualitativen Unterschied von Dreamworks- und PIXARfilmen philosohpieren.

 

Machts gut!

About Versus

https://www.xing.com/profile/Marina_Loop
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.