OhwehoW

Hier mal ein kleiner Beitrag über den Teil meines Lebens den ich in Azeroth – der Welt von Warcraft – verbracht habe.

Wer sich nicht damit auskennt braucht sich nicht Sorgen. Ich gehe hier nicht von Vorwissen aus!

 

 

Autobiografisches

Ich spiele seit Anfang 2006 WoW, also noch vor dem ersten Add On Burning Chrusade, daß Januar 2007 erschien. Angetrieben haben mich dazu meine Freundinnen und Schwestern Regina und Viktoria die ich aus der Schule kannte und die schon viele viele Jahre Freunde sind. Ihr großer Bruder war wohl schon seit Beta dabei und so nahm das ganze seinen Lauf zu mir. Ich kaufte mir (voll volltrunken *g*) einen 6-monatigen Account. Der Anfang war allerdings als Neueinsteiger so deprimierend dass mein erster Char ‘Tiburones’ nur Level 29 wurde. Ich schmiss das Spiel nach 2 Monaten und schenkte den Rest der Zeit Regina. Ein halbes Jahr später fühlte ich mich zum neuen beflügelt das Spiel zu spielen. Regina bot mir an zusammen zu leveln und das machte auch großen Spaß. Allerdings verlief das ganze dann im Sand als Regina ihren Account abgeben musste und ich wieder allein in UC rumhockte. Da kam Radze ins Spiel – ein Freund von Vicky und Regina, mit dem wir öfter mal zusammen gelevelt hatten. Wir chatteten ingame unglaublich viel über Gott und die Welt und auch Probleme. Ich hatte für seine Sorgen ein offenes Ohr und umgekehrt war es genauso. Wir wurden dicke Kumpels und fingen an zusammen zu leveln.

 

 Die am Feuer sitzt bin ich mit Sháná. Da waren wir noch relativ low, so um die 40. Das sieht man an unserer Kleidung!  
 
 

 Das sind Siegel (also ich) und Radzes Char Desera. Beudes Priester. Später hab ich mir eine Schamanin gemacht. Melee hat echt gerockt!

 

An diese Zeit erinnere ich mich sehr gern. Radze schenkte mir zu einem Geburtstag 07 das Add on und wir levelten hoch bis 70. Aus dieser Zeit stammen auch die tollsten Screenshots und Bilder. Zum Geburtstag hab ich Radze mal zwei wow-comic strips und Wallpaper gebastelt und auch Bilder gezeichnet. Alles selbstverständlich über unsere Charaktere. Einer der Strips handelt zum Beispiel davon wie gierig ich immer nach Erz war. Wegen der Gier sind wir manchmal in blöde Situationen gekommen. Wer die Comics sehen will klickt einmal hier:

Comic 1: Die Gier

Comic 2: Flirt mit Folgen

Hier und da stellte ich mich ziemlich dumm an und weil Radze so ein überpro war und ist wurde er manchmal sauer. Thehe.

Nach dem zweiten Teamchars 70 war klar dass wir nicht mehr zusammen leveln würden. Aber das war sogesehen auch garnicht mehr notwendig. Mittlerweile hatte ich genug wissen angesammelt um alleine klar zu kommen. 

 

 Mein Lieblingscharakter Sháná. Eine Nachtelfenpriesterin und mein erster ernsthafter Char der es bis 70 geschafft hat. Ihrem Equip sind man an dass ich nicht raiden war und mich auf PvP Belohnungen konzentriert habe.

 

Da kam allerdings ein neues Problem auf: Das Studium begann und ich abonnierte wow ab. Das Studium schien mir selbst  verständlich wichtiger als alles andere und somit ergab sich eine 1,5 jährige Pause.

 

Einmal wow, immer wow.

Semesterferien : Ich stellte nach 1,5 Jahren fest, dass ich wirklich gerne nochmal spielen wollte, mit oder ohne Partner. Also stieg ich erneut ein und machte mir einen Priester Menschlein. (Priester ist soo eine tolle Klasse!!) Verlockend war dabei der RP Gedanke (auch wenn ich zugeben muss dass ich bisher nur sehr wenig RP machen wollte/konnte). Man gibt dem Charakter Verhaltensmuster, eine Vergangenheit und agiert mit anderen wie im typischen Rollenspiel. Dabei wird darauf geachtet dass man sich innerhalb der Wow Welt verhält. Ist sehr putzig wenn man es kann. Ich hab früher in Foren etwas professioneller gespielt und bin im erfinden und verhalten recht gut.

 

Aktuelles

Ist schon was nerdy aber ich hab in 4 Tagen einen lv 32er hochgezogen und circa 10 Stunden pro Tag gespielt. Ich kann euch glücklicherweise versichern, dass ich nicht durchgehend so extrem bin. Merke schon langsam wie die Euphorie abflaut. 

Hier ein paar schöne Screenshots meiner Dame. 

 

 

Kritikpunkt A: Rassismus

Die User werden in zwei Fraktionen aufgeteilt: Horde oder Allianz. Diese Beiden Fraktionen kämpfen selbstverständlich gegeneinander und sind erbitterte Feinde. Der Hass Spielern gegenüber Spielern wird vom Spielprinzip geschührt und so entsteht eine Art Nationalgefühl unter den Usern: ‘Ich hasse Hordler’ ist ein Satz den man jeden Tag irgendwo zu hören bekommt wenn man bei der Allianz ist. Umgekehrt ist es so wenn man bei der Horde einen Char hat und durch die Städte läuft. Überall wird in diese Beiden Kategorien eingeteilt. Das Ganze geht sogar so weit dass man die frühere Möglichkeit, die Sprache der anderen Fraktion zu lernen abgestellt hat weil sich die Fronten nur Beleidigt haben. Hoch stufige Spieler töten aus Spaß kleine lowies weil sie früher als sie noch ‘klein’ waren auch getötet wurden. Und so entsteht ein Teufelkreis des Hasses. Dabei stellt sich mir die Frage: Welcher verdammte Spieler hat nicht irgendwann mal die Fronten gewechselt um dem Umfang des Spiels gerecht zu werden? Wir sind alle Gleich, wissen das auch und tun trotzdem so als liessen sich Allianzler als ‘Kiddies’ beschreiben und Hordler als ‘Noobs’… Das ist Rassismus und einfach nur krank! : (

 

Kritikpunkt B: Viele fauler Eier

Ich habe in meiner Karriere nicht nur nette und liebe Leute wie Radze kennen gelernt. Radze ist eigentlich der einzige mit dem ich längeren Kontakt gehalten hab. Die meisten Spieler die ich kennen gelernt hab waren unglaublich dämlich oder unglaublich psycho. (Was jetzt bestimmt Leute freut die das Spiel nicht mögen! : P)

Einmal war ich alleine auf einem Server unterwegs und stieg in ‘Playgirls’ ein. Einer reinen Frauengilde. Wie ich allerdings feststellte, ging es dabei nur um weibliche Charaktere und nicht rl Weibchen hinterm PC. Naja, was auch immer. Jedenfalls war die Leiterin eine
kleine Zicke. Ich fand später heraus, dass sie starke Familäre Probleme hatte und deswegen die Gilde schmeissen wollte. Ich hörte mal wieder zu interessiert zu, was dazu führte dass sie mir jeden Tag die Ohren voll heulte. Im ICQ und ingame. Gleichzeitig wurde ich wohl für sie als Zuhöherin unglaublich wichtig und sie fing an mir unaufgefordert sehr kitschige Dinge per Post zu schicken. Delphine aus Plastik, rote Plüschherzen und so einen Müll. Das wurd mir alles zu eng und ich trennte unsere Freundschaft. Das ist jetzt 2 Jahre her und sie schreibt mich manchmal immer noch an. Schiebt immer noch son bissl Terror mit starken Gefühlsschwankungen aber das Ganze ist schon lange nicht mehr beunruhigend weil sie nur noch meine ICQ Adresse hat. *gg*

 

Das hier ist ein Wallpaper, dass ich mit dem ModelViever, also einer WoW-Simulation gemacht habe. Ich mag es sehr, denn Myana (Radzes Charakter) ist soo sexy. Oder?

 

Ich hab es auch geschafft immer wieder auf plumpe Flirts zu reagieren. Das heisst ich bin manchmal bei Typen gelandet die man unter dem Pickelberg im Gesicht garnicht mehr erkennen konnte oder 12-jährigen (Heyh, wem ist das nicht schonmal passiert!!!).

Das schlimmste sind allerdings die total arroganten Typen die dir immer gewzungen bei irgendwas helfen und dann hören wollen wie geil sie doch seien. Gabs auch unzählige Male. 

Mittlerweile spreche ich im Spiel eigentlich kaum noch jemanden an. Smalltalk ist ja immer Pflicht und Wunsch aber was engeres will ich eigentlich nicht mehr. Ich hab gelernt dass man in dem Spiel eine gewisse kühle Verhaltensweise zeigen muss. 

 

Das Spiel

…ist für mich mittlerweile mehr als nur ein normaler Zeitvertreib. Wenn ich in der Welt bin erinnere ich mich an Dinge die ich dort gemeinsam mit Freunden erlebt hab. Auch wenn das Ganze nur virtuell passiert, passiert es doch irgendwie auch wirklich. Dabei geht es mir kaum um dem ‘sammel’-effekt. Viel mehr liebe ich es einfach nur die Wälder zu laufen, durch die Berge, die Wüsten und das Meer zu sehen. Das Ganze ist so extrem umfangreich dass man sich buchstäblich darin verlieben kann. Atmosphäre spielt eine große Rolle und genau das ist es was WoW von anderen MMORPG unterscheidet. Die Liebe zum Detail. Ich hoffe dass sich dieses Argument auch im Bildmaterial deutlich widerspiegelt.

 

Es grüßt euch!

Marina

About Versus

https://www.xing.com/profile/Marina_Loop
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.