Highlights der letzten Woche!

Hallo ihr Lieben! Ich möchte mal wieder überflüssigerweise darbieten, was mir und meinen Freunden so in der letzten Woche wiederfahren ist. Und dazu biete ich das standarisierte Bild- und Veranschauungsmaterial. *g*

 

 

Gamescom

Samstag, den 22. August  fand die Gamescom statt. Dass ich dorthin gehen würde erschloss sich sehr kurzfristig, denn Tim, der Freund meiner Schwester hatte vor dorthinzugehen, mit meiner Schwester. Hab mich einfach an die Beiden rangehangen, weil ja sonst keiner mit mir hin wollte. Aber wie das Schicksal so spielt (<– nur eine Redensart) sind Regina und Vicky, viel später noch Ralph und Iris zur Gruppe gestossen. Dadurch wurde das Ganze nicht soo schlimm. Schlimm, sage ich? Jepp.

Die Messe hat total gesuckt.

 

Das hier ist der Messeplan. Man sieht hier schon dass insgesamt nur 4 Hallen für über 200.000 Leute zur Verfügung standen. Ich finde es im nach hinein einfach unglaublich dass sie tatsächlich so viele Leute reingelassen haben.

 

Unter dem Aspekt, dass in der Werbung mit 6 Hallen geworben wurde, allerdings nur 4 davon überhaupt zur öffentlichen Verfügung standen war das Ganze zu stark durch die Medien gegangen. Vom 2-Hallen-Business Bereich hat nämlich keiner was gesagt (ziemlich dreist, finde ich).

 

Achtung, das hier ist keine Halle sondern nur ein Zwischengang um zu den verschiedenen Hallen zu gelangen. Könnt ihr euch vorstellen was IN den Hallen los war? 

 

Zu viele Menschen und zu wenige Möglichkeiten sich irgendwo durchzumogeln um einmal selbst eins der neuen Spiele auszutesten. Aber lieber mal von Anfang erzählen: 

Wir kamen an und standen vor dem Messeportal bis uns ein etwas gestresster Angestellter verriet dass dieser Eingang überfüllt und man doch deswegen besser zu einem anderen gehen solle. Tim, der schon zur Eröffnung dort war beschrieb – als wir ihn hinterm Eingang antrafen, dass man nicht mehr in die Hallen käme. Da wurde ich schon stutzig. Wir waren schlau genug bei der letzten Halle anzufangen, anstatt bei der ersten und kamen so recht gut durch.

 

Auf dem Screen wird Werbung für Rappelz gemacht, einem Film und Online-Rollenspiel. Ist wohl eine neue Marketing Strategie den Film zum MMORPG zu veröffentlichen. Aber der Trailer war geil.

Aber bereits in der ersten Halle habe ich mich gefühlt wie auf dem Familien Tag der Anna Kirmes in Düren: 10 Schritte pro minute und kein Event weit und breit das nicht vollgestopft war mit Menschen.

Wir konnten kein einziges Spiel ausprobieren. Mich großartig informieren konnt ich auch nicht. Bei Blizz und Aion war es besonders schlimm. Es gab nichteinmal ein Programmheft, mit dem man sich zu den Stellen hinwenden konnte die Interessant waren. Das hat mich besonders gestört denn ohne Orientierung kam man sich schon etwas verloren vor. Lagepläne, die uns in die Hand gedrückt wurden, haben da auch nicht mehr geholfen.

 

Regina und ich bei Mario und Sonic. Was uns da geritten hat weiß ich jetzt auch nicht mehr so genau. Jedenfalls wars lustig.

 Promotion gab es auch keine. Ralph meinte vorher noch wir sollen Rucksäche mitnehmen, um all die Werbegeschenke irgendwo hinzustecken. Aber ganz ehrlich? Ich hab nicht ein einziges bekommen.

Auf dem Schild steht: Ab hier nicht mehr anstellen. Wartezeit über 4 Stunden. Das ist die Warteschlange für Diablo III. Spielen durfte man wohl 15 Minuten. Viele sind nur deswegen gekommen. Krank, oder?

 

Meiner Schwester wurde (leider in meiner nicht-anwesendheit) in die Rippen geboxt und ist deswegen fast zusammen geklappt. Der Typ der sie geschlagen hat war echt krank, hätte ihr fast was gebrochen. Dabei wollte sie nur durch die Menge zu Tim, der drohte wegzuschwemmen. Tim ist dann sofort auf den Typen los, aber Lisa hat größeren Stress verhindert und die Beiden sind dann raus. Reg+Vicky und ich sind dann später nachgekommen, als Lisa mir eine sms schickte sie glaube ihre Rippe wär gebrochen. (Übrigens, von Sanitäter oder Security keine Spur).

 

Das was ich nun weiß:

– Kommerz Messen sind scheisse

– Mit Regina und Vicky iss immer was los!

  Ich liebe euch, meine Schwestern ^. ^

– Final Fantasy XIV wird wieder ein online Rollenspiel

– Rauchende Mülltonen stinken

 

 

 Heimbach

 

Die Burg wurde im 12. Jahrhundert erbaut und steht seitdem auf einem Berg, über dem eigentlichen Ort. Sie wurde nur von innen modernisiert. Wirklich schön.

 

In der Zeitung konnte man vor 2 Wochen lesen, dass in der Eifel eine Burg modernisiert wurde, und zwar die Burg Hengebach in Heimbach, einem Ort zum verlieben. Total süßes kleines Dörfchen dass es wohl schon im Mittelalter gegeben haben soll. Die Modernisierung diente einem Kunstprojekt des Kreises. Nun schimpft sich die Burg ‘Kunstakademie Heimbach’ und ist wirklich schick. Doch die Sogenannte Akademie ist vorrüber gehend nur für VHS-mässige Kurse zu haben, die man über Wochenenden und ganze Wochen belegen kann. Trotzdem sind wir hin gefahren weil ich mich dafür interessiert habe wie die Burg gestaltet wurde und vor allem wie die Kurse aussehen sollen. 

 

Die Räume sind recht karg, werden sich aber bald mit neugierigen Absolventen füllen. Aus dem Fenster heraus konnte man die Berge sehen und den klaren blauen Himmel.

 

Viele Räume waren leider noch nicht fertig ausgestaltet und karg. Trotzdem war es wirklich schön dort zu sein. Ich war wohl anscheinend die einzige Jugendliche die das ganze interessiert hat aber passt schon. Auf dem Burghof waren sogar Künstler (u.a. aus Düsseldorf) am Werk und schufen vor unseren Augen nette Graffitti Kunst auf Leinwand. .

Ich hatte auch gehofft meine alte Kunstlehrerein Frau Fischer dort anzutreffen aber leider war sie nicht da.  Ich werde die in dieser Woche mal besuchen um mich bei ihr zu erkundigen worauf mich mich in meinem neuen Kunstgeschichte Studium konzentrieren sollte.

 

Hier sind mein Papa und ich auf den Turm gekrabbelt. Da seht ihr mich + Aussicht. *gg*. Blendet weg was ihr wollt. *hat versucht den Speck wegzushoppen, ist aber gescheitert*
 
 
Danach sind wir noch zu einem Trödelmarkt gefahren, haben aber nichts großartiges ergattert. Es am aber eine wichtige Nachricht und ich musste schnell nach Düsseldorf. Über diese spezielle Sache möchte ich aber nicht sprechen.
 
 
Neues aus Azeroth

 Mein Charakter ‘Phinera’ ist jetzt mittlerweile Level 48 und och kein Ende in Sicht. Mittlerweile habe ich nicht mehr große Lust so nerdy zu leveln. Ich fühle mich auf dem Server etwas allein und RP technisch scheint doch auch nicht sehr viel los zu sein. Nichts desto trotz habe ich mir ein nettes RP outfit zusammen gesammelt und versuche mich weiter schlau zu machen. Hier einige Eindrücke der letzten Woche.

 

 

 

 

 

 

Das wars für dieses Mal! Bis bald!

About Versus

https://www.xing.com/profile/Marina_Loop
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.